• ABOUT

    Vor dem vorherrschenden Hintergrund der globalen Erwärmung, rapide zur Neige gehenden Energieressourcen, exponentiellen Bevölkerungswachstums, steigenden geopolitischen Instabilitäten, die aus der Unsicherheit der zukünftigen Energieversorgungssituation resultieren, zusammen mit der Tatsache, dass Gebäude für mindestens 40% des weltweiten Energieverbrauches verantwortlich sind, ist gute Architektur ohne ein gutes Energiekonzept nicht möglich.

     

    Gebäude stellen einen Großteil eines der wahrscheinlich größten Probleme unserer Gesellschaft dar - nämlich die gerechte Aufteilung, der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen. Architektur kann somit einen Großteil der Lösung darstellen. Nie zuvor wurde dieser Disziplin eine vergleichbare Chance geboten, eine derartige zentrale Rolle in der Geschichte der Menschheit einzunehmen. Gute Architektur ist immer ein konkreter Ausdruck der kulturellen Werte, Prioritäten und Hoffnungen einer Gesellschaft. Jetzt kann sie auch die physische Antwort für diese existentielle Herausforderung liefern.

     

    Eine nachhaltige Entwicklung kann per Definition nicht mit einem gleichzeitigen Verlust an der architektonischen Qualität unserer gebauten Umwelt einhergehen. Ein Gebäude mit wenig architektonischer Qualität und einem guten Energiekonzept leistet somit keinen wirklichen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft. Schwerpunkt der Forschung und Lehre am IGE ist die Maximierung der Energieperformance von Gebäuden und Städten und die Entwicklung von Architektur- und Urban Designprojekten, welche durch Optimierung ihrer Form und Struktur inhärent hoch energieeffizient sind.

     

  • TEAM

    Institutsleiter

    Brian Cody

    Sprechstunden n. V. im Sekretariat

    Universitätsassistent

    Alexander Eberl

    Sprechstunden Mittwoch 11:00 - 12:00

    alexander.eberl@tugraz.at

    Projektassistent/Lehrbeauftragter

    Sebastian Sautter

    sautter@tugraz.at

    Lehrbeauftragter

    Martin Schneebacher

    martin.schneebacher@tugraz.at

    Studienassistentin

    Vesa Bunjaku

    vesabunja@gmail.com

    Sekretariat

    Doris Damm

    Öffnungszeiten Sekretariat:

    Montag - Freitag, 09:00 - 12:00

    doris.damm@tugraz.at

    Universitätsassistent

    Aleksandar Tepavcevic

    Sprechstunden Freitag 11:00 - 12:00

    aleksandar.tepavcevic@tugraz.at

    Lehrbeauftragter

    dan@tugraz.at

    Studienassistentin

    Gresë Ramadani

    ramadanigrese@gmail.com

    Universitätsassistentin

    Christiane Wermke

    christiane.wermke@tugraz.at

    Lehrbeauftragter

    Minoru Suzkuki

    minoru.suzuki@tugraz.at

    Studienassistent

    predrag.jovanovic@student.tugraz.at

    Studienassistentin

    lilli.kroher@student.tugraz.at

    Studienassistent

    filip.l.pejic@student.tugraz.at

D /

E

Energieeffiziente Lüftung von Bürogebäuden

Prof. Brian Cody

 

 

 

INFO

BILDER

Sachgebiet

Building Performance

 

Beschreibung

Dieses Forschungsprojekt beschäftigt sich mit folgenden Fragestellungen: - Wie energieeffizient ist eine mechanische Lüftung in Bürogebäuden, verglichen mit einer normalen Fensterlüftung? - Sind die planerischen Kenndaten der heute üblichen mechanischen Lüftungsanlagen für Bürogebäude sinnvoll? - Wenn öffenbare Fenster in einem Bürogebäude vorgesehen werden, ist eine zusätzliche mechanische Lüftung bei extremen Außenluftbedingungen notwendig bzw. wie ökonomisch oder ökologisch ist es, diese vorzusehen? - Wenn eine mechanische Lüftung für extreme Außenluftbedingungen vorgesehen wird, wie ökonomisch bzw. ökologisch ist es, eine Fensterlüftung zusätzlich vorzusehen, die u.U. aufgrund von Wind- bzw. Schallproblemen mit Doppelfassaden, automatischer Steuerung etc. aufwendig ausgebildet werden muss? - Gibt es Lösungen in der Form von Hybridsystemen, welche die Vorteile von beiden Systemen (Fensterlüftung, kontrollierte Lüftung) in einem System vereinen? - Welche Anforderungen wären an ein solches Hybridsystem zu stellen und wie könnte ein solches System aussehen? Es wurde u.a. gezeigt, dass mechanische Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, so wie sie in vielen Ländern Europas mit dem Hintergrund des Energiesparens eingebaut werden, häufig energetisch nicht sinnvoll sind, weil die eingesparte Wärmeenergie durch den Mehraufwand an elektrischer Energie mehr als ausgeglichen wird. Außerdem wurden Lösungen für Systeme der natürlichen Lüftung von sehr hohen bzw. sehr tiefen Gebäuden sowie für hybride Systeme, welche die Vorteile von mechanischen und natürlichen Lüftungen in einem System vereinen, diskutiert.

 

Laufzeit

Januar 2005 - Dezember 2005

 

Veröffentlichungen

Cody, B.: „Energieeffiziente Lüftung von Bürogebäuden - Teil 1“, in: HLH Fachzeitschrift,, Verein Deutscher Ingenieure, Springer-VDI-Verlag, Düsseldorf, November 2005.

PDF

Cody, B.: „Energieeffiziente Lüftung von Bürogebäuden - Teil 2“, in: HLH Fachzeitschrift, Verein Deutscher Ingenieure, Springer-VDI-Verlag, Düsseldorf, Dezember 2005.

PDF

 

Mehr Info: tug online

copyright - Institut für Gebäude und Energie , TU Graz, 2016

Impressum