• ABOUT

    Vor dem vorherrschenden Hintergrund der globalen Erwärmung, rapide zur Neige gehenden Energieressourcen, exponentiellen Bevölkerungswachstums, steigenden geopolitischen Instabilitäten, die aus der Unsicherheit der zukünftigen Energieversorgungssituation resultieren, zusammen mit der Tatsache, dass Gebäude für mindestens 40% des weltweiten Energieverbrauches verantwortlich sind, ist gute Architektur ohne ein gutes Energiekonzept nicht möglich.

     

    Gebäude stellen einen Großteil eines der wahrscheinlich größten Probleme unserer Gesellschaft dar - nämlich die gerechte Aufteilung, der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen. Architektur kann somit einen Großteil der Lösung darstellen. Nie zuvor wurde dieser Disziplin eine vergleichbare Chance geboten, eine derartige zentrale Rolle in der Geschichte der Menschheit einzunehmen. Gute Architektur ist immer ein konkreter Ausdruck der kulturellen Werte, Prioritäten und Hoffnungen einer Gesellschaft. Jetzt kann sie auch die physische Antwort für diese existentielle Herausforderung liefern.

     

    Eine nachhaltige Entwicklung kann per Definition nicht mit einem gleichzeitigen Verlust an der architektonischen Qualität unserer gebauten Umwelt einhergehen. Ein Gebäude mit wenig architektonischer Qualität und einem guten Energiekonzept leistet somit keinen wirklichen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft. Schwerpunkt der Forschung und Lehre am IGE ist die Maximierung der Energieperformance von Gebäuden und Städten und die Entwicklung von Architektur- und Urban Designprojekten, welche durch Optimierung ihrer Form und Struktur inhärent hoch energieeffizient sind.

     

  • TEAM

    Institutsleiter

    Brian Cody

    Sprechstunden n. V. im Sekretariat

    Universitätsassistent

    Alexander Eberl

    Sprechstunden Mittwoch 11:00 - 12:00

    alexander.eberl@tugraz.at

    Projektassistent/Lehrbeauftragter

    Sebastian Sautter

    sautter@tugraz.at

    Lehrbeauftragter

    Martin Schneebacher

    martin.schneebacher@tugraz.at

    Studienassistentin

    Vesa Bunjaku

    vesabunja@gmail.com

    Studienassistentin

    lilli.kroher@student.tugraz.at

    Sekretariat

    Doris Damm

    Öffnungszeiten Sekretariat:

    Montag - Freitag, 09:00 - 12:00

    doris.damm@tugraz.at

    Universitätsassistent

    Aleksandar Tepavcevic

    Sprechstunden Freitag 11:00 - 12:00

    aleksandar.tepavcevic@tugraz.at

    Lehrbeauftragter

    dan@tugraz.at

    Studienassistentin

    Gresë Ramadani

    ramadanigrese@gmail.com

    Studienassistent

    filip.l.pejic@student.tugraz.at

    Universitätsassistentin

    Christiane Wermke

    christiane.wermke@tugraz.at

    Lehrbeauftragter

    Minoru Suzkuki

    minoru.suzuki@tugraz.at

    Studienassistent

    predrag.jovanovic@student.tugraz.at

D /

E

LV 159.777 - Master

Projektübung

Prof. Brian Cody, DI Christiane Wermke, DI Sebastian Sautter

 

 

INFO

PROJEKTE

159.777 Projektübung

Prof. Brian Cody, DI Christiane Wermke, DI Sebastian Sautter

 

Gebundene Wahlfächer:

159.802 Computer Simulation, Christiane Wermke

159.804 Advanced Architectural Science, Sebastian Sautter

 

Learning from Hotels

 

Hintergrund

Wir leben in einem Zeitalter, in dem es leichter denn je ist, von einem Ort zum anderen zu Reisen. Insbesondere weite Strecken können relativ schnell mit dem Flugzeug zurückgelegt werden. Als Architekten haben wir keinen Einfluss auf die Fortbewegungsmittel der Menschen und deren Umwelteinflüsse, wohl aber auf die Nachhaltigkeit und Energieeffizienz der Gebäude, in denen Reisende sich kurz- oder langfristig aufhalten. Menschen reisen Städte für einen Kurzurlaub, auf Konferenzen zu dem Zweck des Wissensaustauschs und des Netzwerkens, aber auch Firmen veranlassen ihre Angestellten zu Dienstreisen um neue Kunden zu akquirieren oder Projekte zu besprechen und voranzubringen. Diese regelmäßig stattfindenden Kurzaufenthalte Städteurlaubern, Forschern und Wissenschaftlern aber auch von Geschäftsleuten stehen im Fokus des heurigen Jahresthemas und sollen mit dem Entwurf einer adäquaten Berherbung im Hinblick auf ressourcen- und energie-effizientem Bauen im Masterstudio bearbeitet werden.

 

 

Aufgabenstellung

Das heurige Thema „Learning from Hotels“ soll im Wintersemester anhand eines Stadthotels mit den Besonderheiten Konferenzräume, Restaurant und Bar, Fitnessbereiche und einer Wäscherei für die Gäste bearbeitet werden. Die Typologie sieht dabei ein Hochhaus (Turmtypologie) vor, an derer ein energieeffizientes Gesamtkonzept entwickelt werden soll. Den genauen Energieverbrauch berechnen die Studierenden im Wahlfach Advanced Building Systems, wobei ein einzelnes Zimmer erstellt und simuliert werden soll. Diese Vorgehensweise soll den Studierenden dabei helfen ihren Entwurf über das Semester zu verbessern, z.B. die Fassadenparameter einschließlich der Materialwahl, aber auch die Konditionierung des Hotelzimmers soll so optimiert werden. Diese Aufgabe wird an insgesamt 4 verschiedenen klimatischen Standorten bearbeitet: in London, Toronto, Dubai und Rio de Janeiro.

 

Ablauf

Zu Beginn des Semesters erfolgt die Einführungs- und Recherchephase. In dieser Zeit suchen die Studierende Informationen zu den Themen Klima, Hotelarchitektur und energetische Herausforderungen und –anforderungen von Hotels und soll als Grundlage für die darauffolgenden Semesterwochen dienen. Das begleitende Wahlfach Advanced Facade Technologies wird die Studierenden dabei unterstützen eine geeignete Fassade mit relevanten Technologien zu entwickeln. Weiters wird im Wahlfach Advanced Building Systems anhand eines virtuellen Modells eins Hotelzimmers der Energieverbrauch ermittelt und stetig optimiert. Am Ende des Semesters sind die Studierenden in der Lage einen Projektstandort hinsichtlich des Klimas zu analysieren und darauf bezogen einen standortspezifischen Gebäudeentwurf zu entwickeln mit dem Hintergrund einer nachhaltigen und energie-effizienten Architektur. Es wird regelmäßiges Feedback für die Studierenden geben beispielsweise bei der Cross Fertilisation, dem Midterm-Review oder einer Gastkritik von Kollegen sowie externen Experten.

 

 

Link: Homepage

Link: Poster

 

tug online

 

copyright - Institut für Gebäude und Energie , TU Graz, 2016

Impressum